Webinar von Nina Schnitzenbaumer

Einblicke in die Arbeit von Nina

Veröffentlicht am: x

Kategorie: Reviews

Autor: Alex

Nina Schnitzenbaumer bietet zur Zeit eine Aktion an, bei der du 50% auf ihre Videokurse bekommst. Die Aktion macht sie anlässlich ihrer 50.ooo erreichten Follower bei Facebook. Finde ich super von ihr und für den Preis war es für mich einfach mal interessant zu sehen, wie sie arbeitet. Was liegt da näher als sich den Workflow Kurs von ihr zu ordern. Der Normalpreis des Kurses liegt bei 59 Euro.

Der Kauf ging reibungslos über die Bühne, bezahlen konnte ich problemlos mit PayPal. Die Bestätigungsmail mit dem Link zu den Videos kam prompt nach der Zahlung. Nun konnte ich auch schon anfangen. Ich habe mir die 8 Videos im .mp4 Format auf mein Tablet und meinen Rechner runtergeladen um jederzeit wieder darauf zugreifen zu können.

Das Videotraining an sich ist die Aufzeichnung eines Webinars. Der Download ist 2,5 GB groß, besteht aus 8 Dateien und dauert ca. 165 Minuten. In der Aufzeichnung befindet sich viel wertvoller Content und gute Tipps. Selbst für Anfänger zeigt Nina einfache Wege auf, eine gute Retusche und bestimmte Bildlooks zu erreichen.

Pro und Kontra

Ich habe mir einige Punkte herausgesucht, die ich absolut positiv bewerten kann:

  • Das Thema des Kurses (der Workflow) wurde behandelt
  • Die Ausführungen waren gut, einfach und verständlich erklärt
  • Sprachlich war es sehr gut verständlich. Es wurden kaum Fachbegriffe benutzt (eher eigene Interpretationen)
  • Nina war sehr locker und nicht aufgesetzt
  • Es gibt einige unbearbeitete RAW Dateien ihrer Bilder zu sehen
  • Sie hat an mehreren Bildern eine Bearbeitung durchgeführt
  • Man sieht ihre eigenen Varianten der Bearbeitung
  • Sie gibt zwischendrin immer mal wieder einen guten Tipp
  • Es war vom Import bis zum Export eigentlich alles dabei um sein Bild sinnvoll aufzuwerten
  • Die Teilnehmer des Webinars erhielten die Aufzeichnung kostenfrei dazu (plus die Aufzeichnung des letzten Webinars direkt danach, bis das neue für einen Download aufbereitet ist)
  • Es gibt eine Facebook Gruppe für die Käufer des Lernvideos in der man noch weiter fragen kann

Die Durchführung des Webinars von Nina war sehr gut gemacht. Man merkt, dass sie bereits Routine bei solchen Webinaren hat.

Einen Punkt möchte ich negativ bewerten, auch wenn er mit Ninas Ausführungen nichts zu tun hatte.

  • Viele User hatten wohl Verbindungsprobleme während des Live Webinars. Nutzer kamen und gingen. Daraus resultieren ständige Nachfragen, die Nina aber immer wieder ruhig und sachlich beantwortet hat.
Inhalt

Das sind die Hauptschwerpunkte, die bei dem Webinar behandelt werden:

  1. Vorbereitung in Lightroom
  2. Weiterbearbeitung in Photoshop
  3. Haut ausbessern
  4. Haut abpudern
  5. Dodge & Burn mit Gradationskurven
  6. Farblook I mit selektiver Farbkorrektur
  7. Farblook II mit Volltonfarben
  8. Hauttöne anpassen
  9. Farben im Bild ändern
  10. Nachschärfen in Lightroom
  11. Konvertierung für Facebook

Danach gibt es noch eine offene Fragerunde, bei der Nina auf alle möglichen Fragen eingeht. Sei es die Hochzeitsfotografie, weitere Bearbeitung, Preise, Website, Shootingabläufe, Locations ect.

Für mich war es auf jeden Fall interessant zu sehen, wie sie ihre Bilder in eine bestimmt Richtung bringt. Was ich absolut Hammer fand war die Qualität der Raw Dateien aus ihrer Kamera. Bearbeitungstechnisch war jetzt nichts wirklich neues dabei aber das war ausführlich und gut erklärt. Hier kann selbst ein unerfahrener Anfänger sofort einsteigen und mitarbeiten. Super fand ich auch den Workflow von Lightroom über Photoshop und wieder zu Lightroom. So hatte ich ganz am Anfang auch mal gearbeitet, bin zwischenzeitlich dann mal zu Camera Raw gewechselt, werde jetzt aber wieder zu Lightroom zurückgehen.

Die Erkenntnis, die ich für mich persönlich gewonnen habe ist, dass ich zuviel Zeit in Bearbeitung stecke, die am Schluss sowieso keiner sieht. Dadurch verliere ich viel zu viel Zeit. Nina schafft es mit einfachen Mitteln zu absolut erstklassigen Ergebnissen zu kommen. Sie braucht dafür weder komplizierte Techniken wie Frequenztrennung o. ä.

Fazit:

Wenn dir Ninas Arbeiten gefallen und dich interessiert wie sie arbeitet, besorg dir auf jeden Fall das Lernvideo. Selbst für den vollen Preis kann ich es absolut empfehlen.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Weiterbilden!

Dein Alex

Nina Schnitzenbaumer Website
Nina Schnitzenbaumer Facebook
Der Workshop

Foto Blogtitel: Nina Schnitzenbaumer

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du dich an der Diskussion beteiligen?
Dann mach jetzt mit!

Hey, schreib doch ein paar Sätze!

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Der Lichtgestalter - Fotograf Landau
/von

Drucke von Zor.com

Ich hatte die Möglichkeit, einen Druck von Zor.com zu testen. Zor.com ist ein belgischer Anbieter für großformatige Drucke auf Alu Dibond, Glas und Forex.